Dit & Dat
California Love August/September 2019


Highway 1 am Big Sur


Kalifornien, was für ein phantastisches Fleckchen Erde! Auf unserem dreiwöchigen Westcoast-Trip haben wir so extrem viel gesehen und einiges hatte natürlich mit dem Thema Auto zu tun : )

Hier mal kurz im Telegramm-Stil runtergerattert: los ging's in Scotts Valley, genauer gesagt in der Werkstatt von Bruce Canepa, einem legendären Rennfahrer und Spezialisten für klassische Sportwagen.
Danach ging es direkt weiter zur Monterey Car Week und „Legends of the Autobahn“, einem Treffen für Bimmer, Benzer und Ingolstädter Automobile. Sehr eindrucksvoll auf einem Golfplatz gelegen und mit chilliger, kalifornischer Atmosphäre. Vom Vorkriegs-BMW bis zu den aktuellen Modellen gab's dort sehr viel sehenswertes anzuschauen, inklusive der Bertone Studie „Garmisch“, die erst wenige Wochen zuvor neu aufgebaut präsentiert wurde.

Am nächsten Tag stand die Rolex Motorsport Reunion auf dem Laguna Seca Raceway an. CSL Coupés in Aktion, wie immer schön anzusehen. Den Pebble Beach Concours durchquerten wir auf dem 17 Mile Drive, in Los Angeles besichtigten wir das Petersen Automotive Museum, waren beim Cars and Coffee in Orange County, fuhren über die klassische Route 66 und schauten uns das Blackhawk Museum in Danville an.

Ich glaube ich habe etwas über 4000 Fotos gemacht. Aber bitte nicht weitersagen. Da fällt's echt schwer eine ordentliche Auswahl zu treffen. In den kommenden Wochen werde ich nach und nach die Bilder der Treffen, Spezialisten und Museen hochladen.

 
Canepa in Scotts Valley: eine unfassbare Werkstatt, Museum und Shop
Vargas Rosalio und sein inoffizielles E38 Art Car in Carmel Latex all over

   
         
 
Monterey Santa Monica San Diego 17 Mile Drive
 
Period Correct - Automotive Boutique, Costa Mesa
 
Petersen Museum, LA Crevier Classic Cars    
 
Cars and Coffee, San Clemente  
1974er Schnitzer CSL, Laguna Seca Raceway Jägermeister Racing in full effect
 
Route 66, Kingman     Aptiv Self Driving 540i, Las Vegas
 
Blackhawk Museum, Danville   Lincoln Zephyr Custom Our rental
Pokalvergabe bei „Legends of the Autobahn“
Die Hits der 60er/70er/80er und das Beste von heute Bertone Garmisch Recreation









Die 'Klassiker-Tage Schleswig-Holstein' in Neumünster 19. Mai 2019



Was Hamburg leider nicht hinbekommen hat funktioniert in Neumünster hervorragend. Hier gibt es eine richtig nette, lebendige Oldtimer Messe. Einige interessante BMWs waren am Start, aber (zumindest am Sonntag) seltsamerweise kein einziger Sechser.

Dafür präsentierte der BMW V8 Club eine echte Rarität, einen E23 BMW Alpina B10 3.5. Dieser wurde meines Wissens als Äquivalent für den in Großbritannien nicht erhältlichen BMW 745i angeboten.Vom britischen Alpina Händler Sytner wurden angeblich 37 Exemplare dieser seltenen Spezies vertrieben.


   
Die Holstenhallen in Neumünster       2000 CS „Schlitzaugencoupé“

   
327 Roadster        

   
Barockengel        

   
Topgepflegt: ein BMW Alpina E23 B10 3.5 in lapisblau. Soll angeblich aus dem Vorbesitz von Fürst Rainier von Monaco stammen.

   
BMW 503 V8 von 1957        

   







Buchtipp „Le guide de toutes les BMW“ Volume 2 Mai 2019


Aus Frankreich stammt dieses über 400 Seiten starke Werk über die Baureihen 5er (E12, E28, E34, E39), 6er (E24), 7er (E23, E32, E38), 8er (E31) sowie M1 und Z8.

Vom Design her sehr ansprechend aufgemacht und hochwertig von der Verarbeitung, zeigt Autor Laurent Pennequin in diesem Buch viele unveröffentlichte Fotos, Detailvergleiche, Tabellen und Grafiken.


Allein das Kapitel über die Baureihe E24 umfasst 58 Seiten, darunter frühe Designskizzen, die chronologische Evolution, Technik, Ausstattungsvarianten, Motorsport, Alpina-Modellreihen, Cabriolet-Varianten und Art Cars.

Keine Standardware, sondern gut recherchiert und liebevoll aufbereitet. Ich bin stolz, dass ich selber mit ein paar Bildern zum Buch beitragen konnte.

 
       
leider nur in französisch erhältlich Skizzen von Paul Bracq und Manfred Rennen
 
  E31 Alpina, M8, Cabriolet E23 Erlkönig E28 US-Versionen


Autor: Laurent Pennequin
Verlag: auto forever
Format: 20,8 x 27,8 cm
416 Seiten, 783 Fotos, 170 Illustrationen
Sprache: französisch
Preis 49,- Euro


Bestellbar direkt beim Verlag








Ein Unikat - auch als Modellauto: der Tropic Cabrio Prototyp in 1:43 April 2019


Fast alle Varianten des 6er BMWs werden mittlerweile als Modellauto angeboten. Darunter Koenig Specials- und Gemballa-Versionen, rare Tourenwagen sowie Alpina-Modelle. Nur ein spezielles Modell gab es bisher noch nicht: das einzigartige Cabriolet der Firma Tropic, das als Prototyp für eine geplante Serienfertigung angedacht war. Ein Grund für mich es zu bauen. Und zugleich eine Herausforderung. Modellbau hatte ich nämlich zuletzt als Teenager gemacht : )

Da es sich um ein „CS/0“ handelt, also um ein Modell der ersten Serie, bot sich der „historische“ Heller 1:43 Bausatz als Basis an. Was braucht man noch für eine originalgetreue Umsetzung des großen Vorbildes? Genau, passende TRX-Spinnenbein-Felgen und die Frontspoiler-Version vor 1982, also ohne integrierte Nebelscheinwerfer.
Bei einem Modell von AutoArt wurde ich fündig. Dieser 635 CSi in 1:43 basaß die beiden gesuchten Attribute. Also biß ich in den sauren Apfel, bestellte ein brandneues AutoArt Modell und war nun im Besitz aller Zutaten um mich ans Werk machen zu können.

 

Beim genauen Betrachten fanden sich am AutoArt-Modell noch weitere interessante und gut gelöste Details, so dass ich mich entschloß die Modelle der beiden Hersteller zu kreuzen. Die Rückleuchten mit Chromrahmen zum Beispiel waren perfekt detailliert — ab an die Heller Karosserie, die dementsprechend angepasst wurde.

 

Zusätzlich wollte ich auch den AutoArt Frontgrill verwenden, was allerdings nicht möglich war, da beim Heller-Modell die Frontpartie komplett aus einem Guss ist. Als sinnvollste Lösung fiel mir die Einbindung der kompletten AutoArt Front in das Heller-Modell ein. Doch in der Praxis war dies ein unglaubliches Gefrickel.
Durch das Raustrennen der Metallfront mit dem Dremel verzogen sich die beiden oberen Stege. Beim gefühlvollen Versuch des Geradebiegens brachen sie letztendlich ab. Knack. An diesem Punkt hätte man eigentlich bereits abbrechen können, aber ich versuchte das Frontpuzzle mit Sekundenkleber und Spachtelmasse einzubauen. Mühsam, aber es klappte.

 

Nach der Grundierung des Modells ging es an die Persenning des Verdecks. Diese baute ich aus der Heller Hutablage sowie diversen Gießästen als Basis und modellierte aus Spachtelmasse das Verdeck. Danach erfolgte die Lackierung in BMW hennarot. Und ja, das ist eine Grillzange auf dem Foto. Damit konnte man das Modell bestens halten : )
Das Verdeck und der Frontscheibenrahmen wurden anschließend mit einem Pinsel, schwarzem Lack und ruhiger Hand farblich abgesetzt. Komplett selbstgemacht sind auch die Nebelscheinwerfer, die (historisch korrekt) auf dem Spoiler montiert wurden.

 

Die Verchromung der Stoßstangen erfolgte mit Bare-Metal-Foil und Skapell. Noch mal richtig aufwändig wurde es bei der Erstellung der Decals. Der Wagen sollte natürlich auch die modelltypischen Zierstreifen an Flanke und Spoiler tragen. Aus einem Academy 1:24 Bausatz scannte ich die besagten Streifen ein und verkleinerte sie auf 1:43. Die Streifen auf dem Frontspoiler erstellte ich in einem Grafik-Programm. Die Gummi-Zierleisten sind ebenfalls Decals, welche zusätzlich mit silberfarbenen Lackstift in Chrom-Optik gebracht wurden.


   
Als Kennzeichen wählte ich die Nummernschilder, die der Tropic bei der Präsentation in der Auto, Motor und Sport im Mai 1982 trug. Zu dem Zeitpunkt besaß der Wagen auch noch keinen Heckspoiler. Genau so wie bei meiner Miniatur. Ich weiß, ein hochgradiges Nerdprojekt, aber ich finde es klasse ; ) Und ich kann's noch!

   
 
Das Original: ein Tropic Pressefoto vor dem Münchner Olympiastadion In Auto Motor und Sport (Mai 1982) — mehr zum Fahrzeug findet sich hier









Scale Models - New Entrys September 2018


Sieht aus wie zu Weihnachten und fühlt sich auch so an: New Entrys in meiner 6er-Sammlung: )

Erstmal die Großen: roter MS-Toy 6er komplett mit Verpackung, Fernsteuerung und Bedienungsanleitung, Warsteiner Gruppe A Tourenwagen von CMR (Resin 1:18) und ein Polfi Toys „Akropolis Rally“ in 1:24, welcher eine griechische Kopie des bekannten Bburago-Modells ist.


   

Von einem befreundeten Sammler konnte ich ein brasilianisches REI Modell (Fire Chief) käuflich erwerben und über ebay liefen mir Schuco „Testauftrag S“ OVP, Alme Cars OVP, Hot Wheels OVP, zwei farblich extrem abweichende Sikus und der Deformer „New Hamburg“ zu.

Ziemlich selten auch der original verpackte Mitsuwa Mid-Racer „Schnitzer Racing" direkt aus Japan.

 

Aber der eigentliche Knaller, sowohl von der Seltenheit her als auch vom Detailreichtum, war folgender: (Trommelwirbel und Tusch) das auf 43 Stück limitierte Gemballa M635 CSi Modell von TMTmodels. Handmade in Ukraine. Resinbody, fotogeätzte Details und gedrehte Alufelgen. Das Ganze in Vitrine und auf Acrylsockel montiert. Top Quali — was will man mehr?
Mittlerweile dürfte der gelbe Breitbau wahrscheinlich schon ausverkauft sein. Dafür ist jetzt das Schwestermodell in schwarz und mit detailliertem rotem Leder Interior bei TMTmodels käuflich zu erwerben. Nicht ganz billig, aber den Preis durchaus wert. Mehr zu den originalen Gemballa Fahrzeugen übrigens hier.

Ach so, zwei Miniaturen hatte ich noch vergessen. Zum einen den Radiergummi Deformer von „Brunnen“ (nach Sanrio Art bloß mit weißen Felgen) und ein winziger, ziemlich frei interpretierter Sechser aus braunem Gummi. Nicht schön, aber selten war hier das Motto : )


   
Siku Grünvariationen   Mitsuwa Mid-Racer   Gummi Bimmer









Wo sind wir gerade? In der Nähe von Buchloe? April 2018

Allein schon das Kennzeichen...

Buchloe? Ja, da war doch was… Also ab von der Autobahn und in Richtung Alpenstrasse 35. Relativ unscheinbar in einem Wohngebiet liegt der Sitz der legendären Marke Alpina. Allzu viel zu sehen gab es leider nicht. Eine kleine Ausstellung über die Firmengeschichte im Foyer, aber leider keine klassischen Fahrzeuge. Auch mein Plan bei „Alpina-Wein“ hereinzuschauen ging nicht auf — bedauerlicherweise nur für Großkunden.

Wir wollten uns schon wieder auf den Weg machen, da lief uns der Firmengründer über den Weg. Nach kurzem Beschnuppern musste ich ihn einfach um ein gemeinsames Foto bitten. Sehr sympathisch der Mann!

Noch mehr zu Alpina gibt es hier zu lesen.


   
Alpina Automobile in Buchloe   The Legend himself: Burkard Bovensiepen and me    







Bremen Classic Motorshow 2018 — Highlights 4. Februar 2018


„Die Oldtimer-Saison beginnt in Bremen“ ist das Motto der BCM. Und so geschah es : ) Hier meine visuellen Messe-Eindrücke:

Traumhafte Silhouette: 850 CSi
 
Aus der Vorkriegs-Ära: BMW 315/1 Yummi - E9 CS Coupés   I feel Rennsport
 
Coupé - Leicht - Sport   Glas GT S-Klasse Kombi Umbau "560 TEL"
 
Mein persönliches Messe-Highlight: Mercedes 500 SGS Cabriolet Professionelle Kleinserie "Coach Building by Styling Garage"
 
325 im Topzustand Der italienische 6er: Alfa Sei For Sale: 850 CSi im Parkhaus  
 
Alpina B10 3.5 Alpina B9 3.5 M635 CSi mit 47.500 ausgepreist
 
In den Achtzigern das Nonplusultra: Koenig Specials 560 SEC Wide Body Koenig-Zertifikat 518 for sale
 
BMWs späte 60er Jahre 13 PS! Macht nix - BMW Isetta Bausatz im Maßstab 1:1 Messerschmidt Tiger
 
Mit Turbine Strich Acht, rotierend BMW 501/6 Cabriolet, 1955 GT Sonderschau
 
Bologna meets Dingolfing Glas 3000 Monteverdi High Speed 375 L mit 7.2 Liter Chrysler V8
 
Der schönste 4 Sitzer ever: Espada Bitter CD Dusty Rocco Ihle 300 SL Kinderauto 14.990,- Euro








Nerdstuff Teil 3 — Mal wieder neues Zeugs Januar 2018


Und wieder mal neues Zeugs mit ordentlich E24-Flavor.
Von links nach rechts: die detailreich emaillierte Plakette trägt das Logo des Clubs "BMW Autoclásicos Guatemala". Wahrscheinlich wurde sie zum 100 jährigen BMW Jubiläum angefertigt (Klammer auf, Fragezeichen, Klammer zu).

In der Mitte eine Druckform für eine schwarz/weiß Zeitungs-Anzeige. Das gute Stück stammt aus dem Jahr 1978 und zeigt den gerade eingeführten 635 CSi.

Aus der absoluten Neuzeit stammt das rechte Objekt. Hat mein Arbeitskollege David zusammengesteckt, während seine Kinder Eisprinzessinen-Figuren gebastelt haben : ) Coole Sache, danke David!


   
"BMW-Parade" Plakette   Druckform (Foto für Lesbarkeit gespiegelt)   Mein Grüner als Bügelperlen-Bimmer







Premiere: die 1. Hamburg Motor Classics 14. Oktober 2017


Hamburg, die Stadt mit Deutschlands höchster Oldtimer Dichte hat endlich eine eigene Messe für automobile Klassiker. Statt G20-Treffen mit Trump, Putin und Merkel gehörten die Messehallen diesmal den historischen Fahrzeugen — und das bei deutlich entspannterer Atmosphäre.

Das Debüt der Messe war relativ übersichtlich, denn lediglich drei Hallen dienten als Ausstellungsfläche und Fahrzeugmarkt. Das Manko wurde allerdings durch Oldtimerflächen für die Besucher auf dem Gelände erfolgreich kaschiert. Insgesamt also ein guter Start. Mit noch deutlich Luft nach oben.

   
Aston Martins von Noblehouse   Wenn die Heide blüht: Erika-Violett   Kautschuk Klassik

   
Cobra als Half Scale Modell...   ...mit Verbrennungsmotor...   ...fährt 45 km/h

   
Tempo Matador   Glas 2600 V8 vom PS Speicher    

   
    Back to the Future!   Der DeLorean DMC-12 von Michael Wagner

   
    Nuklear Reaktor und so weiter    

   
    The Boss   Fahrzeug Markt

   
    635 CSi (kein M), 129.000 km, 28.900,-   AMG 500 SEL mit 57.200 km, 49.900,-

   
Oldtimer Parkplatz zwischen den Hallen        

   
         

   
         

   
         

   
à la Singer: Kaege Retro   Ein 911 "best of all" Generationen-Mix   aber irgendwie ohne eigene DNA

   
ehemaliges AMG-Vorführfahrzeug       Barock-Alus mit Michelin TRX

   
         






Classic Festival Schloss Lembeck 22. Juli 2017


Premiere im westfälischen Dorsten: bei traumhaften Sommerwetter fand das erste Classic Festival auf Schloss Lembeck statt. Das Wasserschloss bot eine äußerst stilvolle Location und der BMW-Anteil der ausgestellten Klassiker war erfreulicherweise ziemlich hoch.
Einzig und allein die Besucherzahl hätte wesentlich höher ausfallen können. Aber vielleicht ist das bei der kommenden Ausgabe des Festivals schon völlig anders. Der nächste Termin ist vom 20. bis zum 22.07.2018.

Einer von 350 Stück: M3 GT neben R100 RS Krauser
 
  M3 Cecotto   BMW Isetta 300
 
  Z3 M Coupé mit 18.000 km Maserati Merak Mercedes O319
 
Horch 853 Sport Cabriolet Lancia Fulvia 1600 HF Fanalone   Fiat Dino 2000
 
Isetta 250 Rolls Royce Phantom I Büssing TU 7 Aero 1 1/2 Decker 501
 
  BMW 1502, Neue Klasse   2000 CS
 
  Puma GTS topasbrauner 528i mein cosmosblauer 635 CSi






Toy Stories — You've come a long way, Bimmer Juni 2017

 
   
YES! Das lang erwartete, in Brasilien ersteigerte REI-Modell kam gerade an. Hierzulande wurde der schneeweiße Siku-Lizenzbau nicht angeboten, dementsprechend schwer ist es ein gut erhaltenes Modell zu finden.
Zuvor hatte das Päckchen eine Zoll-Odyssee hinter sich und musste die Reise vom Amazonas an die Elbe zweimal antreten.

Ohne Versandprobleme kamen in den letzten Monaten noch ein paar weitere mehr oder weniger rare Wägelchen zu mir: der Minichamps-Gubin in 1
:18, Dinkum-Classics JPS, sowie weiteres Zeugs von Mitsuwa, Sanrio, Tootsietoy, Summer, Takara, Tai Cheong, Blue Box und ein weiterer REI-Siku (in orange).
 
Mehr 6er-Modellautos gibt’s hier Die weiße Mauritius: 633 CSi von Brinquedos REI aus Manaus/Brasilien






>>> Am 10. Juni 2017 the place to be! <<<

 

3. BMW Old- und Youngtimer Treffen in Hamburg


Alle BMW-Fahrzeuge bis Baujahr 1991 sowie Exoten wie BMW Z1, Z8 oder E31 (8er) sind herzlich willkommen.

Also Bimmer auf Hochglanz bringen und am 10.06.2017 an der Oldtimer Tankstelle vorbeikommen!!




Veranstalter:
Robert (www.cultrod.de)
und Oldtimer Tankstelle Brandshof

Adresse:
Billhorner Röhrendamm 4
20539 Hamburg


Google Maps






Wann wird's mal wieder richtig Sommer (und die Saison geht los)? Februar 2017


Gerade beim Aufräumen meiner Festplatte gefunden und dabei etwas wehmütig geworden: Bilder von kleinen Touren und Treffen des letzten Jahres.
Haaaaach, war dit schön!


   
Coupé Mische   Reihensechser nebst V8 englischer Provenienz   Sundowner am Baakenhafen
Landshark vs. Sharknose

   
Treffen sich zwei 630 CS   Sagt der eine zum anderen: abgefahrene Farbe!   Jörgs rubinroter 77er Karmann 630 CS





WEITERE ÄLTERE POSTS