PS Speicher und Depot Automobil, Einbeck Oktober 2020

Es ist Ende Oktober 2020, die Saison war durch Corona bedingt ziemlich mau und der zweite Lockdown steht kurz vor der Tür. Jetzt werden noch einmal kurz und kräftig Oldtimer inhaliert!

Vor ein paar Jahren war ich schon mal im PS Speicher in Einbeck, der mir beim Erstbesuch sehr positiv in Erinnerung geblieben war.
Die damals eher motorradlastige Sammlung wurde jetzt durch mehrere Depothallen ergänzt und dadurch zur größten Oldtimersammlung Europas. Sehenswert! Ganz besonders das Depot-Automobil mit seiner umfangreichen BMW- und Glas-Sammlung.


www.ps-speicher.de



   
Willkommen, Bienvenue, Welcome...   ...im PS Speicher!   Los geht's mit den Motorrädern: BMW R5, 1937

   
Vorkriegsszenerie   BMW R2, 1931-36, 198 ccm   BMW R11, 1929-43, 740 ccm

   
Wirtschaftswunder - BMW Isetta und Kleinschnittger   Himbeereis zum Frühstück   EMW (rotes Logo) R35/3 aus Eisenach, 1952

   
Frühe Vespa   Viersitzig: BMW 600, 1957   BMW R50/2 als Polizei-Version, 1960

   
Glas Goggo-Roller und Maico Mobil   Camping-Idyll   Zweizylinder-Boxer: Chopper auf BMW R50/2 Basis

   
Die 70er: Japaner erobern den Motorradmarkt   Disco Feeling!   BMW R80 G/S

   
Opel Sonderausstellung: Kapitän mit Holzvergaser   Megaselten: Kapitän P2 2,6 Krankenwagen, 1962   Manta A und Kadett B

   
Admiral B   GT 1900   Fend Flitzer von 1949 mit 1(!) PS

   
Reliant Robin und AC Threewheeler   Glas Goggomobil mit Dart Sonderkarosserie   Genau das machen wir gleich!

Zur Besichtigung aller PS-Depots reichte die Zeit allerdings nicht. Um alle Sammlungen, also das Haupthaus inklusive Sonderflächen, Depot-LKW-und-Busse, Depot-Kleinwagen, Depot-Motorräder und Depot-Automobil zu erfassen, braucht man sicherlich zwei bis drei ganze Tage. Da wir nur ein paar Stunden Zeit eingeplant hatten entschieden wir uns für die Automobile.

Wichtig: die Depots sind nicht immer zugänglich. Man sollte auf der Website des Museums unbedingt einen Termin reservieren. An jenem Tag waren wir allerdings die Einzigen, denen die Hallen aufgeschlossen wurden.



   
Seltsames im Besucherzentrum:   Eigenbau-Cabrio aus BMW 600 Wrack   Mit BMW 700 Teilen und Mercedes Rückleuchten

   
Das PS Depot Automobil und unser Guide   Alleine in den Hallen   BMWs — chronologisch aufgereiht

   
BMW 501 Cabriolet und Limousine   8-Zylinder V-förmig angeordnet   BMW M635 CSi

   
Alpinweiß mit Tape am Spoiler(?)   Historischer Abriss des M635   The Shark

   
Die Ahnengalerie   Made in Eisenach/DDR: BMW/EMW 340-2   Wurde vom Vorkriegs-BMW 326 abgewandelt

   
    BMW 3200 CS „Bertone“   Gebaut von 1962 bis 65

   
3,2 Liter-V8   Barockengel-Details    

   
Zwölfzylinder: BMW 850i, 1990   BMW 503 Coupé aus dem Jahre 1956   Design: Albrecht Graf von Goertz (wie auch 507)

   
Dolce Vita aus Bavaria:   seltenes Glas 1700 GT Cabriolet   Italienisches Design von Pietro Frua

   
Nach der Übernahme von Glas mit BMW Emblem   Dingolfing is in the house   Glas 1700 GT Coupé

   
Was bitte ist das?   Ähnlich wie ein BMW E3...   Right-Hand-Drive


Sehr interessant fand ich den direkten Vergleich zwischen dem Glas 1700 und dem BMW 2004, der nur in Südafrika vom Band lief. Durch die Übernahme der Hans Glas GmbH durch BMW im Jahr 1966 war der 1700 sozusagen „über“. Auf dem deutschen Fahrzeugmarkt hätte er dem Segment, welches bereits durch hauseigenen „Neue Klasse“ besetzt war Konkurrenz gemacht. Aus diesem Grund wurde die Glas-Konstruktion mit BMW-Motoren und -Fahrwerken versehen und in Rosslyn/Südafrika gefertigt.

Der im Depot gezeigte 2004 SA stellt die zweite Evolutionsstufe da, die zwischen 1973 und -74 hergestellt wurde. Sie trägt bereits eine komplette BMW Front. Der Grill stammt übrigens vom Coupé E9 und die Rückleuchten vom ersten 5er BMW (Baureihe E12). Skuril und definitiv selten. Nur 1404 Stück Exemplare wurden in Südafrika gebaut und nur sehr wenige davon dürften nach Europa gelangt sein.



   
South Africa   Glas 1700 und BMW 2004 SA   Die Heckpartien im Vergleich

   
Chinese Eyes: BMW 2000 CS   Klassisches BMW-blau im Innenraum   Glasiert

   
BMW/Glas 3000 V8 aus dem Jahre 1967   hier als Vorgängermodell Glas 2600 von 1965    

   
Glas 1204 Limousine von 1964   Glas 1204 TS Cabriolet und S 1204 Coupé   Stuttgarter Vollfettstufe: sechskommaneun

   
W116 Kombi-Umbau der Firma Pollmann, Bremen   Granada Ambulanz   Kreiskolben-Legende: Mazda RX7

   
Citroën SM   Bei Bertone gebaut:   Fiat Ritmo Cabriolet

   
Italienischer Chic aus Osnabrück - Karmann Ghia   Jetzt wird's südamerikanisch:   VW Brasilia

   
VW Karmann Ghia TC   und VW SP 2   Bohse Sprinter auf VW Golf 1 Basis (links)

   
Alle auf Käfer Basis: englischer Embeesea Charger,   deutscher Colani GT   und italienischer Puma GTV.

   
Der Ur-SUV: Talbot Matra Rancho   Borgwards links,   Borgward rechts

   
und von oben   DKW Monza Sportcoupé   Mit 3-Zylinder-Zweitakt-Motor

   
Skuriler Eigenbau auf DKW-Basis   Heck vom 1000 SP   Ein beliebtes Rennsport-Basisfahrzeug:

   
BMW 700 S, mit 2-Zylinder-Zweitakt-Heckmotor und ziemlich markanter Auspuffanlage

   
    Design: Giovanni Michelotti   BMW F 201 Formel 2

   
Y.O Concept Funyo Type 4 auf Peugeot-Basis   Tatra 600 (Tatraplan) und 603   Ich kann's nur empfehlen!




Fotos: F. Kempermann


ZURÜCK